Kathrin Könn

Abschluss: 2013

 

Lebt in Kassel

 

Diplomprüfer

Prof. Oliver Vogt

Kerstin Jost-Eisenberg

 

Titel der Abschlussarbeit

Von der gestickten Fläche zum dreidimensionalen Objekt

 

 

 

Cors

Von der gestickten Fläche zum dreidimensionalen Objekt

 

Cors ist ein gesticktes Textil, das ich im Zuge meiner Diplomarbeit entwickelt habe. Durch die Verwendung der Sticktechnologie ist es möglich sehr freie Formen und Strukturen zu erzeugen. Das Textil wird direkt als Formteil auf ein wasserlösliches Vlies gestickt. Der normalerweise notwendige Zuschnitt und das Versäubern der Kanten entfällt. Cors ist ein sehr leichtes und dennoch sehr stabiles Textil. Durch die verwendeten Garne kann es thermisch nachbehandelt werden und im erhitzten Zustand dreidimensional verformt, sowie mit sich selbst oder anderen Materialien verklebt werden.