Hannae Kim2020×

Bethesda

„Jerusalem im ersten Jahrhundert. Außerhalb des jüdischen Stadtzentrums befindet sich ein Badeort, genannt Bethesda, der dem griechischen Gott der Heilkunde geweiht ist. Eine Schar an kranken Menschen tummelt sich am Badeort und wartet auf ein Wunder, denn einer Legende nach soll sich das Wasser von Zeit zu Zeit bewegen – es wird gesagt, dass derjenige, der als Erster in das bewegte Wasser steigt, von all seinen Krankheiten geheilt werde...“ Als Inspiration für meinen Comic diente ein Schauplatz, der in einer kleinen Geschichte im Neuen Testament genannt wird. Es handelt sich um einen Badeort namens Bethesda, an dem sich kranke Menschen versammeln und auf ein Heilungswunder warten. Bei meiner Short Story handelt es sich um keine biblische Nacherzählung, sondern um eine symbolische Geschichte, die sich mit dem Thema der Opfermentalität befasst. Der Fokus liegt auf dem verheerenden und gefährlichen Potenzial einer solchen Mentalität und Denkweise. Die Geschichte soll zeigen, was passieren kann, wenn man das eigene Leid über das der anderen stellt. („Bethesda“ – Comic, DIN A5, 48 Seiten)



  • Schlagworte: IllustrationComicBuchIlluklasse

  • Bethesda
    Bethesda (Buch) © Hannae Kim
  • Bethesda
    Bethesda (Buch, S. 8-9) © Hannae Kim
  • Bethesda
    Bethesda (Buch, S. 10-11) © Hannae Kim


Schließen